Bronze an der SM über 400m – der Weg stimmt

© Fritz Berger

15.07.2018

Nachdem Selina krankheitsbedingt auf einen Start an der Athletissima verzichten musste, meldete sie sich anlässlich der SM in Zofingen auf dem Wettkampfplatz zurück. In neuer Saisonbestzeit von 54.14 Sekunden gewann sie die Bronzemedaille.

Zwei Wochen lang konnte Selina aufgrund einer hartnäckigen Erkältung nicht wunschgemäss trainieren und musste auf einen Start an der Athletissima verzichten. An der SM in Zofingen meldete sie sich nun zurück. Im Vorlauf am Freitagabend stoppten die Uhren bei viel Wind nach 55.40 Sekunden. «Das war kein gutes Rennen, ich hatte mir eine bessere Zeit erhofft.» Dennoch qualifizierte sich die Toggenburgerin souverän für den Final der besten sechs Läuferinnen vom Samstag. Dabei gelang ihr eine deutliche Steigerung gegenüber dem Vortag. Dank einer guten Zielgeraden konnte sie sich noch auf Rang drei vorschieben und gewann in deutlicher Saisonbestzeit von 54.14 Sekunden die Bronzemedaille. Derweil feierten Fanette Humair mit 53.66 und Rachel Pellaud mit 53.97 Sekunden einen Doppelsieg für die FSG Bassecourt.  «Klar wäre ich gerne schneller gelaufen. Aber in Anbetracht der fehlenden Trainingseinheiten geht die Zeit in Ordnung. Ich fühle mich wieder fit und befinde mich auf dem richtigen Weg.» 

Nächstes Rennen in Monaco

Am kommenden Freitag wird Selina in Monaco über 800 Meter antreten und versuchen, inmitten der versammelten Weltelite eine gute Zeit zu laufen.

Video zum Lauf

Resultate

 

 

Zurück