Jahreswechsel an der Algarve

08.01.2018

Bereits zum sechsten Mal bereitet sich Selina an der Algarve auf die bevorstehende Hallen-Saison vor. Die Wahl fiel dabei wiederum auf Monte Gordo – in den Wochen rund um Neujahr das Läufer-Mekka Europas.

In Monte Gordo’s Pinienwäldern herrscht zurzeit Ausnahmezustand. Läufer aus Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich und Rumänien bereiten sich an der Algarve auf die bevorstehende Saison vor. So auch Selina. Die Toggenburgerin weilt gemeinsam mit ihrem Trainingspartner Silvan Göldi für zwei Wochen in Portugal und kann dabei von idealen Trainingsbedingungen profitieren. Bei Sonnenschein und Temperaturen von 10 bis 20 Grad absolviert sie Einheiten im Pinienwald, im drei Kilometer entfernten Stadion oder im hoteleigenen Kraftraum.

Ausflug an die Algarve-Küste

Dabei schloss sich die zweifache Halleneuropameisterin der Trainingsgruppe von Olympiafinalistin Fabienne Schlumpf an. In der ersten Woche standen neben Kraft- und Sprinteinheiten sowie verschiedenen Dauerläufen Belastungen über drei Minuten, Läufe über 600 Meter, sowie dreimal zehn Minuten an der anaeroben Schwelle auf dem Programm. Die Belastungen in der zweiten Hälfe des Trainingslagers finden hingegen vorwiegend auf der Bahn statt. Dementsprechend sind die Läufe kürzer und schneller. Die freien Nachmittage verbringt Selina am Strand, im hoteleigenen Spa, beim Lesen oder bei Gesellschaftsspielen. Erstmals machte sie zudem einen Ausflug nach Albufeira und besichtigte die Algarve-Küste, nach welcher die Region um Monte Gordo benannt wird.

Hallen-WM als Saisonhöhepunkt

Höhepunkt der diesjährigen Hallen-Saison bilden die Weltmeisterschaften, welche vom 2. bis 4. März in Birmingham (Grossbritannien) stattfinden. Vor vier Jahren belegte Selina Büchel an der Hallen-WM in Sopot (Polen) Rang vier. Auf dem Weg zu ihren zweiten globalen Indoor-Meisterschaften wird sich Selina am 11. Februar in Metz (Frankreich) und am 15. Februar in Torun (Polen) mit der internationalen Konkurrenz über 800 Meter messen. Anlässlich des Hallenmeetings in St. Gallen vom 21. Januar unternimmt die zweifache Hallen-Europameisterin einen Schnelligkeitstest über 200 und 400 Meter. Am 3. Februar tritt sie zudem am IAAF-Meeting in Karlsruhe über 1500 Meter an. Dabei trifft die 26-Jährige unter anderem auf die die Äthiopierin Genzebe Dibaba, welche über diese Distanz den Weltrekord hält.

Zurück